Felix Eypeltauer

Über mich

Sprecher für Bauten und Wohnen, Konsumentenschutz | Abgeordneter zum Nationalrat

Büroleiter der Salzburger NEOS-Landesrätin Andrea Klambauer - seit 06/2018

Eigentlich hatte ich vor, im Ausland einen Master of Laws zu machen und die Ausbildung zum Rechtsanwalt zu beginnen. Wie so oft im Leben kam dann alles ganz anders - und das ist gut so! ;)
Am selben Tag der Zusage einer internationalen Top-Uni klingelt das Telefon: Ob ich die Kabinettsleitung für die erste NEOS-Landesrätin in Salzburg übernehmen wolle? Ich habe die richtige Entscheidung getroffen: Politik ist meine Leidenschaft, sie zu verstehen und mitzugestalten mein größter Wunsch. Hier kann ich meinen Beitrag leisten, das Projekt NEOS zu verankern und voranzutreiben!
Die Chance, Österreich zu verändern, ist genau jetzt.
Seit nunmehr einem Jahr stehe ich deshalb unserer Landesrätin Andrea Klambauer in allen Fragen und Herausforderungen des Regierens als rechte Hand zur Seite. Dazu gehört auch der ständige Austausch mit Landtagsklub, Landespartei, Parlamentsklub und Bundespartei und die Koordination unserer Schwarz-Grün-Pinken Koalition. Wir arbeiten in den Themen Elementarpädagogik, Jugend, Integration, Wohnbau, Erwachsenenbildung, Familie, Senioren, Wissenschaft und Forschung - ein buntes, spannendes NEOS-Portfolio!

Gemeinderat und Vorsitzender des Kontrollausschusses in Linz – seit 08/2015

Auf https://www.facebook.com/EypeltauerNEOS/ berichte ich über mein Wirken in der Linzer Stadtpolitik.
Nach einem Sprung ins kalte Wasser 2015 mussten wir schnell und selbständig Schwimmen lernen. Nun habe ich mir und NEOS als Kontrollausschussvorsitzender in der Causa SWAP und der Aktenaffäre einen Namen gemacht. Diese Bekanntheit in Oberösterreich will ich nutzen, um in diesem wichtigen Flächenbundesland Meter zu machen.
Im Gemeinderat lernt man Politik, hier ist es konkret und unmittelbar. Zu guter Letzt faszinieren mich Rede und Rhetorik seit meiner Schulzeit - im Gemeinderat kann ich meine Skills hier seit Jahren stetig verbessern. Ich kann nur jeder und jedem ans Herz legen, sich in de Bezirks- und Gemeindepolitik einzubringen!

Fachreferent im NEOS Parlamentsklub – 05/2016 bis 06/2018

Als vorübergehende Karenzvertretung gedacht wurden daraus zwei Jahre Politik pur mit einem wunderbaren Team. Eine unschätzbar wertvolle Erfahrung. Ich durfte als Neuer gleich ein umfangreiches Portfolio betreuen und mit verschiedenen Abgeordneten zusammenarbeiten. Justiz, Inneres, Bauten & Wohnen, Konsument_innenschutz, Datenschutz, Vergaberecht und die Geschäftsordnung gehörten zu meinen Themen. Hier habe ich das Parlament kennen und lieben gelernt.

Juristischer Mitarbeiter in der Anwaltskanzlei Hawel-Eypeltauer – 08/2013 bis 11/2014

Das war für mich ein wertvoller erster Einblick ins Wirtschaftsleben einerseits, die Strafjustiz andererseits. Unsere Klienten im Bereich des Wirtschaftsrechts, insbesondere des Arbeitsrechts, Gesellschaftsrechts und in zivilrechtlichen Streitsachen mitzuberaten hieß, die Realität der Wirtschaft erstmals hautnah zu erfahren.

Ehrenamtliches Engagement

JUNOS-Bundesvorstandsmitglied für Programmatik – 11/2017 bis 08/2018

Gemeinsam mit dem Bundesvorstand durfte ich die beiden wegweisenden Leitanträge zu Europa sowie Umwelt & Klima ausarbeiten und einbringen. Mir war es ein Herzensanliegen, auf die drängende Klimafrage eine liberale, marktwirtschaftliche Antwort zu finden. Es wird an uns NEOS sein, in der Klimadebatte kühlen Kopf zu bewahren und für effektive Maßnahmen zu kämpfen, statt das Feld den umkonkreten Utopien zu überlassen.
Bei JUNOS habe ich außerdem gemeinsam mit anderen Anträge zu den Themen Digitalisierung, Blockchain und dem Strafrecht eingebracht.

Landesvorsitzender der JUNOS Oberösterreich – 09/2016 bis 12/2017

Vorstandsmitglied bei Rotaract Linz – 07/2016 bis 12/2017

Vorstandsmitglied für Finanzen im Verein Jugend und Freizeit – 04/2016 bis 04/2019

Der VjF betreibt 7 Jugendzentren, 4 Streetworkeinrichtungen und zwei Jugendkultureinrichtungen in meiner Heimatstadt Linz.

Vorsitzender des Forum.JUS – 2011 bis 2013

Wir wollten der AG die Studienvertretung an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät streitig machen, weil wir überzeugt, waren wir würden den Job besser machen. Ich konnte in dieser Zeit erste politische Erfahrungen sammeln und realisieren, dass mein Herz nicht nur humanistisch, sondern auch liberal schlägt. 2014 schloss ich mich dann den JUNOS an und lernte wenig später NEOS kennen - ich hatte meine politische Heimat gefunden.

Ausbildung

Johannes Kepler Universität Linz – Magister iuris, 2016

Seit meiner Schulzeit begleitet mich der Wunsch nach Fairness, Sachlichkeit und dem wirklichen Verstehen von Situationen und Menschen. Ich bin umgeben von Rechtsanwälten - mein Vater und mein Opa - und Jurist_innen groß geworden und sicher ein klassisches Beispiel dafür, wie sehr uns alle das familiäre Umfeld prägt und daher Bildung "vererbt" wird. Wenn ich an die fleißigen, talentierten StudienkollegInnen denke, die es bis dahin unendlich schwerer hatten als ich ist mir wieder einmal klar: Ich will für ein Österreich kämpfen, in dem jedes Kind die gleiche Chance findet, sich zu entfalten und wirksam zu sein - egal, woher es kommt.
Flügelheben war immer und wird immer die größte und wichtigste Mission von uns NEOS sein.

Folge mir auf

Neuigkeiten