Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

» Zurück zur Übersicht

Ausweisdigitalisierung (10078/J)

Anfrage

10078/J XXV. GP

Eingelangt am 18.08.2016
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

Anfrage

 

der Abgeordneten Niko Alm, Kollegin und Kollegen

an den Bundesminister für Inneres

betreffend Ausweisdigitalisierung

 

Themenkomplexe wie Identitäts-Verwaltung und digitale ID entwickeln sich rapide, daher ist es wichtig, dass auch Österreich den Bedarf nach sicherer digitaler Identität regelt und entsprechende Lösungen entwickelt. Personalausweise, Reisepässe und Führerschiene sollen künftig nicht mehr in gedruckter Form mitgeführt werden müssen, sondern einfach und sicher auf dem Mobiltelefon gespeichert werden können. Obwohl in einigen Unternehmen bereits daran gearbeitet wird, ist unklar, inwiefern das BMI solche oder ähnliche Projekte aufgreift oder behandelt.

Aus diesem Grund stellen die unterfertigten Abgeordneten nachstehende

Anfrage:

 

1.    Ist die Umsetzung eines Systems sicherer digitaler Identität (Ausweisdigitalisierung) geplant?

2.    Wenn ja, in welchem Zeitraum ist mit der Umsetzung zu rechnen?

3.    Wenn nein, weshalb nicht?

4.    Wenn nein, werden momentan andere Lösungsansätze ausgearbeitet?

5.    Wie soll bei der Anwendung digitaler ID-Konzepte Datenmissbrauch verhindert werden?

 

 

Beantwortung

bis 13.10.2016 erwartet
zum Anfang