Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

» Zurück zur Übersicht

Zugangsregelungen an österreichischen Universitäten (2721/J)

Anfrage

2721/J XXV. GP

Eingelangt am 09.10.2014
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

ANFRAGE



der Abgeordneten Dr. Nikolaus Scherak, Kollegin und Kollegen

an den Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

betreffend der Zugangsregelungen an Österreichischen Universitäten.

 

 

Österreichische Universitäten sind deutlich unterfinanziert und  verlieren weiter an Boden. Ohne eine neue Finanzierungsbasis ist der Wissensstandort Österreich langfristig gefährdet. Konkret muss einerseits die Qualität der Studienbedingungen für Student_innen und Lehrende erheblich verbessert und andererseits der Forschungssektor für Nachwuchsforscher_innen attraktiviert werden. Dies muss Hand in Hand mit einem Abbau der bürokratischen Hemmnisse gehen. Eine sinnvolle, kapazitätsorientierte Studienplatzfinanzierung kann nur mit sinnvollen Zugangsregelungen funktionieren. Bereits jetzt wird mit Aufnahmeverfahren in einzelnen Studiengängen versucht, eine sinnvolle Betreuung zu gewährleisten. Die Praktikabilität dieser Aufnahmeverfahren ist für NEOS fraglich.

 

 

Aus diesem Grund stellen die unterfertigten Abgeordneten nachstehende

Anfrage:

 

1.    Wie viele Bewerber gab es für Psychologiestudien in Österreich?

2.    Wie viele davon sind Drittstaatenangehörige?

3.    Wie viele davon sind EU Bürger_innen?

4.    Wie viele der aufgenommenen Studierenden sind österreichische Staatsbürger, EU Bürger_innen oder Drittstaatenangehörige?

5.    Wie viele Bewerber gab es für die Medizinstudien an österreichischen Universitäten?

6.    Wie viele davon sind Drittstaatenangehörige?

7.    Wie viele davon sind EU Bürger_innen?


 

8.    Wie viele der aufgenommenen Studierenden sind österreichische Staatsbürger, EU Bürger_innen oder Drittstaatenangehörige?

9.    Wie viele EU Bürger_innen und Drittstaatenangehörige haben nach Studienabschluss in Österreich das Land wieder verlassen?

10. Gibt es darüber Statistiken im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft?

11. Wenn ja, wie hoch ist der Prozentsatz, die Österreich verlassen haben, aufgeteilt nach Ländern?

12. An wie vielen Universitäten wurden im Studienjahr 2013/2014 Aufnahmetests durchgeführt?

13. An wie vielen Universitäten wurden im Wintersemester 2014/2015 Aufnahmetests durchgeführt?

14. Wie viele Studiengänge haben in Österreich haben im Studienjahr 2013/2014 Aufnahmetests durchgeführt?

15. Wie viele Studiengänge in Österreich haben im Wintersemester 2014/2015 Aufnahmetests durchgeführt?

16. Wie hoch war die Aufnahmequote der einzelnen Studiengänge in beiden Jahren?

17. Wie viele Bewerber sind in den einzelnen Studiengängen nicht zum Aufnahmeverfahren erschienen?

 

 

Beantwortung

05.12.2014
zum Anfang