« Zurück zur Übersicht

Dankbar und gespannt

Der Anstieg war steil in diesem Jahr. Wir haben es bis hierher gut geschafft. Vor allem Dank der prallen Mischung aus Idealismus und Professionalität (im Buch „Wahl 2013“ „eine kurze Analyse“:http://www.strolz.eu/publikationen/ dazu und hier zum Jahresende „Videogrüße aus dem Parlament“:https://www.youtube.com/watch?v=Npw-m3FE-ng#t=15).

NEOS ist als neue politische Kraft erfolgreich in der Arena angekommen. Viele Menschen setzen Vertrauen in uns, verbinden uns mit Zuversicht. Ja, wir sind wohl die „Aufsteiger des Jahres [vgl. Standard]“:http://images.derstandard.at/2013/12/22/1385291047271-grafik.jpg. Das ist ehrenvoll. Schaue ich auf dieses Jahr zurück, spüre ich vor allem Dankbarkeit. Manchmal wird mir dabei auch etwas mulmig. Die „Aufsteiger des Jahres [vgl. Kurier]“:http://kurier.at/politik/inland/die-auf-und-absteiger-des-jahres/42.481.642/slideshow haben auch das Ticket dafür gelöst, sich möglicherweise in den folgenden Jahren unter die Absteiger des Jahres zu reihen. Was nach oben geht, kann auch nach unten gehen.

Wir wollen für Österreich einen Unterschied machen. Im Stil, wie wir Politik leben und in den Bereichen, wo wir unseren Sachverstand und unser Herzblut investieren (vgl. unsere „Pläne für ein Neues Östereich“:https://partei.neos.eu/plaene/). Ob es uns als noch kleine Oppositionspartei gelingen wird, die Bürgerinnen und Bürger nachhaltig von unserem Tun und Wirken zu überzeugen, steht in den Sternen. Doch wir sind nun mittendrin. Wir gehen neue Wege. Das hat mich im Wald und in den Bergen schon immer fasziniert, wie Wege entstehen: einfach dadurch, dass man sie geht.

Die größte Gefahr für NEOS ist – soweit die Statistik – wohl NEOS. Es gibt über 900 Parteien in Österreich und die meisten sind wohl an sich selbst gescheitert. Es wird vor allem an uns liegen, ob wir unserem Land Gutes und Sinnvolles bedeuten können. Wir wachsen schnell – inhaltlich, strukturell und in unserem Wesen als Organisation. Darin liegen viele Chancen und auch viele Risiken. Wir wollen uns stark an den Chancen orientieren. Die nächste große Chance auf NEOS und LIF wartet am 25. Jänner 2014 – da werden die Mitglieder beider Parteien entscheiden, ob und wie wir in eine gemeinsame Partei verschmelzen. Das ist ein Weg, der noch vor einem Jahr völlig aus der Welt war. Er ist beim gemeinsamen Gehen entstanden. Insofern bin ich mal gespannt, was das das neue Jahr sonst noch so bringen wird.

Dir, geneigte Leserin, geneigter Leser, wünsch‘ ich ein frohes Jahresfinale und gute Wege im 2014er Jahr! Erwarte das Unerwartbare. :)