« Zurück zur Übersicht

Mutig in die neuen Zeiten.

Du kommst nirgendwo an, wenn du nicht losgehst.
Dir öffnet sich keine Tür, wenn du nicht anklopfst,
wenn du auch tausendmal davon sprichst.
[Kristiane Allert Wybranietz]
Wir NEOS sind losgegangen. Und wir haben angeklopft. Morgen öffnen die Wählerinnen und Wähler die Türen. Mit dem Einzug von NEOS in den Nationalrat senden die Österreicherinnen und Österreicher ein starkes Signal: „Ja, es ist möglich!“

NEOS wird morgen etwas schaffen, was in der Zweiten Republik noch keiner neuen Bewegung, die aus dem Volk kam, gelungen ist: den Einzug beim ersten Anlauf. Wir schaffen es, weil tausende Menschen in ganz Österreich mit anpacken. Wir schaffen es, weil wir Idealismus und Macher-Qualitäten kombinieren. Wir schaffen es, weil hunderttausende Menschen in Österreich sagen: Ja, ich will den Stillstand mit beenden!

Und wenn morgen NEOS die Hürde ins Parlament nimmt, wenn also dieses Jahrhundertprojekt gelingt: Warum sollte nicht auch in der Bildung ein Sprung nach vorn möglich sein? Warum sollten wir es nicht schaffen, so wie zum Beispiel die Schweden, das Pensionssystem enkelfit zu machen? Warum sollte es unmöglich sein, die Parteienförderung – die in Österreich 13 Mal so hoch ist wie in Deutschland – zurückzuschneiden und das freiwerdende Geld in Bildung und Schuldenabbau zu investieren?

Es ist möglich! Wir machen es möglich. DU machst es möglich! Wir brauchen DEINE Stimme. Deswegen, mach es so wie vor ein paar Tagen der siebenjährige Sohn unserer Freunde. Lauf jetzt zum Fenster, reiß es auf und schrei laut hinaus: „Habe Mut! Wähle NEOS!“:http://www.youtube.com/watch?v=l5Q2TD-HmtA&feature=youtu.be Und morgen: Ran an die Urnen!

 

ps: Am Foto oben neun der tausenden Menschen, die NEOS möglich gemacht haben. Ihr seid Heldinnen, Helden! Unermüdlich. Jetzt gerade räumen diese Held_innen die NEOSphäre hier in der Neustiftgasse 73-75 leer – wir brauchen morgen viel Platz zum Feiern. :)